Zweiter Aufguss













Info

Wir sind Angela, Sabine, Gritt, Conny, Friederike, Martin, Lunte und Micha und musizieren auf verschiedensten Instrumenten und Geräten, singen eigene Lieder usw.

Der Zweite Aufguss ist hervorgegangen aus der "Küchenband", welche für viele Sondershäuser ein Begriff ist.
Nächster Auftritt: Kirche von Bebra / Sondershausen am 10.12.2017.

Galerie

Hier einige Bilder von uns.

Pressemitteilung

Der Zweite Aufguss ist für Teekenner ein Muss, wenn sie ihren Tee genüsslich verzehren möchten.
Aber nicht nur Teekenner sind angesprochen, wenn die gleichnamige Musikantengruppe „ZWEITER AUFGUSS“ um Martin Jahn aufspielt.
Für Musikfreunde ist es auf jeden Fall ein Erlebnis der besonderen Art, wenn die Musiker des zweiten Aufgusses ihre seltsamen Instrumente, wie das Werkzeugkasten-Xylophon oder die Schrotsäge auspacken und Lieder aus der ganzen Welt zu Gehör bringen.
Man kann erleben, dass man mit Gebrauchsgegenständen aus dem Alltag, wie z.B. einem Spachtel auch musizieren kann oder aus Uhrfedern und einer Nähmaschinenabdeckung selbst ein Instrument bauen kann.
Zum Repertoire gehören Volkslieder, Filmmelodien, genauso Rock und Blues Titel, wobei alle durch eigene Arrangements Ihren spezifischen Anstrich erhalten. Auch selbst getextete und komponierte Lieder fehlen im Programm des Zweiten Aufgusses nicht.
Alles in allem zeigt dies, dass die Musiker viel Spaß beim Musizieren haben und diesen auch ins Publikum versprühen.
Den Zweiten Aufguss gibt es seit 2006 als Quartett mit Martin Jahn Trompete, Blockflöte, Schrotsäge und anderen skurrielen Instrumenten. Angela Jahn spielt Akkordeon und Blockflöte, Sabine Großkopf Querflöte und Dieter Großkopf Gitarre, Mandoline und Djembe. Als Sängerin gesellte sich Susi Wiener bald dazu, die es 2008 in den hohen Norden gezogen hat und eine Lücke hinterließ, die Gritt und Michael Weißenborn mit Klarinette, Gitarre, Posaune, Tröte und Gesang wieder geschlossen haben.
Den Altersdurchschnitt unserer Truppe senkt Jonas Konrad Weinrich als jüngstes Mitglied, er spielt den Kontrabass und Perkussioninstrumente wie die Cajón.
Der erste Auftritt unserer Gruppe war Juni 2007 in der Orangerie Bendeleben anlässlich einer Ausstellungseröffnung von Martin Jahn. Danach folgten Auftritte zum Rolandsfest in Nordhausen 2007 und 2008, zum Residenzfest in Sondershausen, Kunstfest in Nordhausen und viele kleine private Veranstaltungen.
Jonas ging im Oktober 2010 zum Studium und somit waren wir basslos.
Im September 2012 kam nun Conny dazu und verstärkt den Zweiten Aufguss in Gesang, Flöte und Percussion.
Ab März 2013 besetzt Friederike die tiefen Töne mit ihrem Cello und singst auch im Alt.